Flüssigdünger Organischer Dünger Pflanzenschutz

Flüssigdünger

Flüssigdünger ist eine der möglichen Formen von Dünger bzw. Düngemitteln. Mit Düngung bezeichnet man die Vorgehensweise durch Zugabe von verschiedenen Stoffen den Ertrag einer Kulturpflanze zu erhöhen. Unter Ertrag versteht man dabei den Nutzwert, der sich bspw. durch größere Früchte (zB. bei Getreide, Obst...) oder auch größere Blüten (Blumen) definiert.

Von der Art der zu düngenden Umgebung (Felder, Bäume, (Blumen-)Töpfe...) ist es abhängig, welcher Dünger in welcher Form gewählt wird und verwendet werden kann. Dünger liefert generell die Nährstoffe, die auf natürlichem Weg nicht in ausreichender Form vorhanden sind. Die natürlichen Inhaltsstoffe im Boden können bspw. durch organische Dünger langfristig angereichert werden.

Die häufigsten Düngerarten sind Feststoffdünger und Flüssigdünger. Der Nachteil des Feststoffdüngers liegt darin, dass er aufwendiger in den Boden eingearbeitet werden muss, der Vorteil darin, dass die Wirkzeit längerfristig angelegt ist und er nicht so leicht ausgespült wird. Im privaten Bereich (Topfdüngung) gilt dies genauso wie in der industriellen Landwirtschaft, nur sind die Auswirkungen durch die absoluten Mengen nicht vergleichbar.

Alternativer oder ergänzender Pflanzenschutz unterstützt die Ergebnisse.
 
Rasenpflege || Benzinrasenmäher || Gartenbücher || Blumendünger
© 2005 - 2016 xn--flssigdnger-uhbf.com powered by fairpoint InternetAgentur || impressum